translate translate
Veranstaltung

Theater im Trachtenheim Hittenkirchen

Informationen

Viel zu lachen dürfte es auch dieses Jahr bei den Aufführungen der „Theaterer des Trachtenvereins Hittenkirchen” geben, die mit dieser Spieizeit ihr 15-jähriges Bestehen feiern.

Unter der Regie von Franz Wörndl wird das Lustspiel „Allein unter Kühen” von Cornelia Willinger aufgeführt. Premiere ist am Samstag, 16. November, um 20 Uhr im Hittenkirchner Trachtenheim.

Zum Inhalt: Die Eltern...

Viel zu lachen dürfte es auch dieses Jahr bei den Aufführungen der „Theaterer des Trachtenvereins Hittenkirchen” geben, die mit dieser Spieizeit ihr 15-jähriges Bestehen feiern.

Unter der Regie von Franz Wörndl wird das Lustspiel „Allein unter Kühen” von Cornelia Willinger aufgeführt. Premiere ist am Samstag, 16. November, um 20 Uhr im Hittenkirchner Trachtenheim.

Zum Inhalt: Die Eltern des Bergbauern Matthias Höllriegel sind verzweifelt. So kann es nicht weitergehen mit ihrem Sohn. Schon wieder hat ihn eine Frau verlassen, die dritte innerhalb kurzer Zeit.

Matthias schwört, ab jetzt seine männliche Unabhängigkeit zu beweisen. Keine Frau kommt ihm mehr über die Schwelle. Vor allem Matthias Mutter Rosa leidet aber an der Sturheit ihres Sohnes, denn der Hof, der seit sieben Generationen im Familienbesitz ist, braucht dringend einen Erben. Deshalb schmiedet sie zusammen mit ihrem Mann Franz einen raffinierten Plan.

Gegenüber Matthias täuschen die beiden plötzlich Altersschwäche, Gebrechlichkeit und beginnende Demenz vor. Und so dauert es auch nicht lange, bis Matthias mit der intensiven „Pflegebedürftigkeit” völlig überfordert ist. Mit Hilfe der geschäftstüchtigen Viehhändlerin Lisa Ramberg sucht Mutter Rosa nun eine geeignete Pflegerin, die sie in der heiratswilligen Bauerntochter Palinda aus Bali zu finden glaubt.

Matthias hat keine Ahnung von dem Komplott der Eltern. Doch diese sind bereits voller Erwartungen über Bali. Und so hält wenig später Palinda Einzug auf dem bayerischen Bergbauernhof. Mit ihrem asiatischen Kulturgut und balinesischem Zauber sorgt sie für kulturübergreifende Verwirrung. Ob es dem Nachbarn Herbert Assinger gelingt, diesen Plan noch zu durchkreuzen? Die Theaterbesucher werden es erfahren. Ein heiter-humorvoller Abend ist mit Sicherheit garantiert.

Nach der Premiere sind noch fünf weitere Aufführungen geplant:

  • Freitag und Samstag, 22. und 23. November um 20 Uhr
  • Sonntag, 24. November, um 18 Uhr
  • Freitag und Samstag, 29. und 30. November, um 20 Uhr

Für Bewirtung und Unterhaltungsmusik in den Pausen ist gesorgt. Weitere Infos sowie Karten- und Tischreservierung ab Samstag, 2. November, unter Telefon 0 80 51/15 68 oder direkt im Mühlenladen der Kumpfmühle bei Prien. 

Vorverkaufsstelle:
Kumpfmühle Prien
Kumpfmühle 12
83209 Prien a. Chiemsee
Tel. 08051 1568

Mehr anzeigen »