Bernau Maps

  • Unterkunft
    • Hotel
    • Gasthof / Pension
    • Ferienwohnung / Ferienhaus
    • Urlaub auf dem Bauernhof
  • Gastronomie
    • Restaurant / Gasthof
    • Alm / Berggasthof
    • Café / Bistro
    • Pizzeria
    • Nachtleben
  • Urlaubsthemen
    • Natur
    • Ausflugsziele
    • Kultur & Brauchtum
    • Familie
    • Aktiv
  • Touren
  • Infrastruktur
    • Gemeindliche Einrichtungen
    • Bildungs & soziale Einrichtungen
    • Sport & Freizeiteinrichtungen
    • Kirchen
    • Webcams
1. Bürgermeister Philipp Bernhofer1. Bürgermeister Philipp Bernhofer

1. Bürgermeister Philipp Bernhofer

Bildergalerie öffnen

Bürgermeisterbrief September 2017

Liebe Bernauerinnen und Bernauer, Bernau präsentiert sich in der Region als gewerblich aufstrebende Gemeinde. Der neue Wochenmarkt spricht sich herum, macht Eindruck und erleichtert anderen Einzelhändlern die Entscheidung zugunsten einer Geschäftseröffnung.

Zwei neue Geschäfte im Ortszentrum


So ist es unserer Gewerbebeauftragten gelungen zwei weitere Neuheiten in unsere Ortsmitte zu vermitteln - ein Schreibwarengeschäft und eine Schokoladenmanufaktur mit „Show-Room“, wo gezeigt wird, wie die Schokoladenspezialitäten entstehen. Eine Besonderheit für den Ort und für die Region.

Das von so vielen herbeigesehnte Schreibwarengeschäft öffnet noch vor Schulbeginn (siehe auch Bericht auf Seite 39). Sie als Bürgerin und Bürger sind jetzt gefragt, diese Entwicklung mit Ihren Einkäufen in Bernau und damit unsere Einzelhändler zu unterstützten.



Parkraum auf dem alten Sportplatz


Immer wieder werde ich auf die Erweiterung des Parkplatzes auf dem alten Sportplatz angesprochen. Im Rahmen der Städtebauförderung wird im Herbst auch dieses Areal in ein Entwicklungskonzept eingebunden werden. Fördergelder in Höhe von 60% der förderfähigen Kosten könnten dann möglich sein. Der Maßnahmenbeginn zum jetzigen Zeitpunkt wäre förderschädlich.

 


Kein Anbau an der Schule geplant


Entgegen der Aussagen der Vorsitzenden des CSU-Ortsverbandes in der Tagespresse gibt es keine Planung für einen Schulhausanbau. Verwechselt wird hier eine, fast einstimmig im August 2016 vom Gemeinderat in Auftrag gegebene, Konzeptstudie mit einer Planung. Diese Studie wurde beauftragt, um Möglichkeiten aufzuzeigen, wie auf den steigenden Bedarf an Klassenzimmern bzw. bei der Mittagsbetreuung reagiert werden kann. Konkrete Kosten zeigt eine Studie nicht auf, maximal Schätzungen.

 

Bei der Veranstaltung wurde also eine Planung diskutiert, die es nicht gibt. Es wurden Kostenberechnungen vermisst, die es nicht geben kann. Und man empörte sich über eine zu lange Zeitspanne zwischen Planung und Bauphase, die es nicht geben kann, weil es keine Planung gibt. Der Vorwurf, es würden jetzt Planungskosten verursacht, obwohl erst in Jahren gebaut werde, ist also absurd.

 


Chiemsee-Cup ein voller Erfolg


Gut gefallen haben mir die vielen Feste unserer Vereine. So war der Chiemsee-Cup ein voller Erfolg. TSV, SLV, BSCF, Radsport Prien, Surfschule, Chiemgau-Biking und Volleyball - und als Abrundung das Wasserwachtfest - sorgten zusammen mit Wetterglück für eine sehr gelungene Veranstaltung. Alle Beteiligten waren sich einig, dass sich eine stetige Weiterentwicklung dieses Formats anbietet (s. S. 18/19).

 


Tennis-Club gut aufgestellt


Der Tennisclub zeigte mit seiner Feier zum 50-jährigen Bestehen, dass er sich um die Zukunft keine Sorgen machen muss. Die sehr gelungene Feier mit hochkarätig besetzem Show-Tennismatch, Band und zahlreichen Besuchern gab einen Eindruck davon, wie gut dieser Verein aufgestellt ist (s. S. 25).
Kein Wetterglück für die Dorffeste


Die Dorffeste waren von Wetterpech verfolgt. Gelang es in Hittenkirchen relativ kurzfristig doch noch eine gemütliche Feier zu organisieren, so konnte in Bernau an den entsprechenden Wochenenden das Dorffest nicht durchgeführt werden und wurde schließlich für dieses Jahr endgültig abgesagt.


Die vielen Veranstaltungen der Vereine zeugen von großem Engagement der ehrenamtlichen Mitglieder. Ihnen gilt unser Dank.

 


Auf geht’s zum Laurenzimarkt


Ein Höhepunkt im September ist der vom Gewerbeverein organisierte Laurenzimarkt. Es wäre schön, wenn sich wieder viele Vereine, die Kindergärten und die Schule am Festzug beteiligen würden.


Am Marktsonntag wird der Alltag von Behinderten unter dem Motto „Bernau all-inclusiv“ dargestellt. Ich darf Sie schon heute zur Teilnahme an diesen und all den anderen Angeboten sehr herzlich einladen (sie auch Seiten 16/17).

 

 

Ihr
Philipp Bernhofer
1. Bürgermeister

Newsletter abonnieren

Webcams

Webcam ...

Kontakt

Gemeinde Bernau a. Chiemsee

Rathausplatz 1

83233 Bernau a. Chiemsee

Telefon +49 (0) 80 51/80 08-0

Fax +49 (0) 80 51/80 08-19

E-Mail schreiben >>


Zu den Öffnungszeiten >>